1. Saisonhighlight: Mitteldistanz Hannover……

Zwei Wochen sind seit dem letzten WK in Aachen vergangen. Nach anfänglicher Regeneration standen harte Koppeleinheiten als Keysessions auf dem Programm. Vieles wurde im angestrebten Ironman Wettkampftempo absolviert und das bedeutet immer: es wird anstrengend. Zum Glück habe ich super Trainingspartner. Besonders mit meinem Namensvetter Matthias absolvierte ich einen Großteil des Trainings zusammen. Ab Mitte der Woche hieß es dann auch schon wieder langsam das Training zu verringern, damit wir in guter Form über die Mitteldistanz in Hannover-Limmer am 5.6.2011 an den Start gehen konnten. Insgesamt waren 11 Sportler der Tria Equipe angemeldet. Matthias und ich fuhren nach einem lockeren Schwimmen am Freitag hoch nach Hannover. Am Samstag stand dann auch schon die Besichtigung der Radstrecke auf dem Programm. Leider gestaltete sich das schwieriger als erwartet, da die Beschilderung am Sa. noch nicht so toll war. Insgesamt waren 3 Runden à 30km zu absolvieren. Überrascht von der Windanfälligkeit der Strecke verabschiedete ich mich schon gedanklich von meinem anvisierten 40er Schnitt…Mein Plan war es den errechneten Wattbereich nicht zu verlassen.

Am Sonntag gab es erstmal eine Überraschung. Auf der WK-Besprechung wurde verkündet, dass die Schwimmstrecke aufgrund eines im Kanal liegenden Frachtschiffes um 100m auf 1800m verkürzt werden musste…das freute mich als mittelmäßigen Schwimmer natürlich. Das Schwimmen verlief recht gut. Ich habe sofort einen guten Wasserschatten gefunden und konnte so lange wertvolle Körner sparen. Am Ende verließ ich nach 28:32min das Wasser. Die Wechselzone war endlos, so dass ich erst nach 33min auf meinem Rad saß. Die erste Radrunde fuhr ich etwas verhaltener. 38,9km/h zeigte mein Garmin an. Trotz der enormen Hitze an diesem Tag klappte die Nahrungsaufnahme sehr gut, so dass ich in der 2. und 3. Radrunde richtig Druck machen konnte. Nach 2:16h hatte ich mein Rad abgestellt und den 40er Schnitt nur hauchdünn verpasst. Ich war sehr zufrieden mit dem Verlauf des Rennens. Da der dreimalige Sieger Jan Raphael vom Commerzbank Triathlon Team überraschend seinen Start kurzfristig abgesagt hatte und nur als Experte vor Ort agierte, hoffte ich auf eine Platzierung innerhalb der ersten 5. Zu Beginn des Laufens lag ich ca. auf Platz 12. Ich hoffte aber, dass einige Athleten etwas zu viele Körner auf der Radstrecke gelassen hatten. Ich konnte schnell die angepeilte Laufpace finden und absolvierte die ersten 10km in 40:23min. Knapp über meinem Ziel von 40min aber bei den mittlerweile 30 Grad und stechender Sonne auf der gesamten Laufstrecke keine schlechte Zeit. Ich konnte noch einige Athleten auf den restlichen 11km einsammeln, hatte aber gegen den dänischen Profi und späteren Sieger des Rennens Mads Vittrup-Petersen keine Chance. Den Halbmarathon lief ich in einer für mich hervorragenden Zeit von  1:25:55. Insgesamt blieb die Uhr an diesem Tag für mich nach 4h 16min 27sek stehen, was mir den 2. Platz im Gesamtklassement -und die Ehre bester Deutscher bei diesem Rennen gewesen zu sein- einbrachte. Hammer !!! Das hätte ich nie für möglich gehalten! Ich war super zufrieden mit mir und meiner Leistung. Auch für meine Trainingspartner Matthias, Lüder und Oli lief es an diesem Tag recht gut. Matthias gewann überlegen die AK45 und erreichte den 11. Platz overall. Super Leistung Mattes! Lüder verpasste seine anvisierte Endzeit von 4:38h nur um 5min und Oli schaffte um ein Haar den Sprung unter die 5h Marke. 1min fehlte ihm am Ende. Hier geht’s zu den Ergebnissen aus Hannover: http://www.wasserstadt-triathlon.de/ergebnisse.html

 

Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern an diesem Tag, die die 500 Teilnehmer hervorragend versorgt haben !!! Vielen Dank !!

Jetzt machen wir erstmal Pause, bevor es am Mi/Do. wieder mit dem richtigen Training anfängt. Countdown bis zum Ironman Frankfurt: 44 Tage ;-(

2 Kommentare zu “1. Saisonhighlight: Mitteldistanz Hannover……

  1. Hi Mattias
    Nice blog and it seems like a nice race. Im going to do it next year and it was interesting to read your story. Just one question, did you get any prizemoney or so. The organisation doesnt respond to my emails but i guess you will:) Good luck with your training and racing.
    Best regards Kristian Hallsten Sweden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s