Titelverteidigung Aartal Einzelzeitfahren

Heute um 10:00 Uhr trafen sich wieder 35 willensstarke Triathleten und Radfahrer um den jährlichen Underground-Zeitfahrsieger zu ermitteln. Das „Rennen“ bildet den eigentlichen Saisonauftakt in unserem Verein und erfreut sich jedes Mal größter Beliebtheit. Schließlich treffen sich Radsportler schon seit über 20 Jahren am „Vatertag“ im Aartal und entsagen Alkohol, Biergarten und anderen Annehmlichkeiten die dem „Normalbürger“ an einem solchen Tag einfallen würden (ok, viele verschieben es nur auf den Nachmittag;-). Die Maschinen werden traditionell blitz-blank poliert und nur das beste und neuste Material wird aufgefahren. So natürlich auch bei mir.

As Vorjahressieger ging ich als letzter Sportler an die Startlinie. Von Beginn an entwickelte ich gut Druck und sammelte recht schnell die ersten Fahrer ein. Dies motiviert natürlich unglaublich und so erreichte ich mit ca. 350Watt im Schnitt nach 28:40min den Wendepunkt. Tolle Sache dachte ich in dem Moment, schließlich war ich deutlich schneller als im Vorjahr. Mit spürbarem Rückenwind ging es dann wieder zurück nach Zollhaus, doch dann entwickelte sich ein starker Schauer der die Straße ziemlich rutschig machte. Ich entschied mich für die sichere Variante und fuhr die Kurven deutlich risikoreduziert. Bei dem Regen viel es mir doch schwer meine angestrebte Wattzahl zu halten und ich verlor leicht gegenüber dem Hinweg. Nach insgesamt 52:33min erreichte ich dann endlich die Ziellinie. Zum Glück reichte es für mein Minimalziel, meinen eigenen Streckenrekord von 53:00 verbessern zu wollen. Insgeheim hatte ich gehofft noch einen Tick schneller zu sein aber mehr war bei den suboptimalen Bedingungen einfach nicht drin. Mein Schnitt von 45,7km/h war jedenfalls 0,4km/h schneller als im Vorjahr. Meine beiden Trainingspartner Litze und Lüder erwischten auch gute Tage und beendeten das Rennen nach 55:40 und 58:30min auf den Plätzen 2 und 4.

Morgen gbt’s einen Ruhetag und am Samstag werde ich meine aktuelle Form über 10km in Bad Ems testen. Vielen Dank an die Fotografen Micha und Heiko für die tollen Bilder. Weitere werden noch folgen:

Aartal aartal-zeitfahren-2013 140

Ein Kommentar zu “Titelverteidigung Aartal Einzelzeitfahren

  1. Pingback: 40km Zeitfahren | Katja and Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s