First race, first place

Relativ spontan habe ich mich heute entschlossen beim 10km in Gießen an den Start zu gehen. Zusammen mit den Jungs Rob, Rapha und Lüder starteten wir mit 4 Athleten der Tria Equipe. Da mein Lauftraining im Winter aufgrund der Verletzungen der letzten Saison ein Desaster war und ich eigentlich erst ab dem 1. März gut trainiert habe, konnte ich wirklich keine Prognose für das Rennen abgeben. Mit einer Zeit von 35:00min hätte ich wohl zufrieden sein müssen……

Ich beschloss den ersten beiden Atlheten hinterher zu laufen und pendelte mich bei einem Tempo von 3:29min pro KM ein. Da es sich bei Kilometer 6 immer noch recht locker anfühlte, beschloss ich eine Attacke bei KM 8. Gesagt getan…..mit einer deutlichen Tempoverschärfung auf 3:15min pro KM setzte ich mich schnell von meinen beiden Konkurrenten ab und freute mich über den 1. Platz und ein taktisch klug gelaufenes Rennen. Die Endzeit von 34:33min, bei dem aktuellen Trainingsstand, ist auch mehr als akzeptabel für mich. Für Rapha lief es ebenfalls gut und er erreichte nach 38:44min das Ziel. Die anderen beiden Jungs……naja, nächsten Samstag gibt es für sie eine weitere Chance 😉

IMG_0844

Ein Kommentar zu “First race, first place

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s