Manila

Seit Samstag Abend sind wir mittlerweile in Manila. Einst die Perle des Orients gennant, ist davon aber leider nach den Kriegen wenig zu sehen. In dieser 13 Millionen Einwohner Metropole gibt es vor allem eins: Eine große Kluft zwischen Arm und Reich.

Während ich das schreibe liege ich bei 32 Grad am Pool des tollen  Grand Manila Hotels in dem schon Michael Jackson, JFK oder die Beatles zu Gast waren und versuche so schnell wie möglich wieder ganz gesund zu werden um kommenden Sonntag doch beim 70.3 starten zu können.

Täglich werde ich am Eingang auf Waffen durchsucht….und eine Straße weiter schlafen Mütter mit ihren Neugeborenen auf der offenen Straße. Überall übernachten Menschen im Freien…..Die Armut ist grenzenlos.

Man fühlt sich völlig hilflos und ist entsetzt von den Zuständen hier….was soll man machen? Wie helfen? Kann man das überhaupt? Ich weiß es nicht….

Vor 3 Tagen kam ich mir ich wie der ärmste Mensch der Welt vor…wieder krank und damit das Rennen verpasst…..das kann doch alles nicht sein……aber was wir hier erleben erdet einen komplett. Ich bin mir schon sehr lange bewusst was ich für ein Glück habe, meinen Sport ausüben zu können und dabei noch die Welt zu sehen. Wenn dann solche negativen Dinge passieren und man sich selber bemitleidet, werde ich ab jetzt aber nicht mehr jammern….wir haben alle ein so großes Glück in Mitteleuropa zu leben und das vergessen wir soooo oft. Ich werde mich oft an die Zustände hier erinnern und dabei zugleich dankbar sein, egal welche „Problemchen“ mich gerade beschäftigen.

…….

Jetzt heißt es volle Konzentration auf die Regeneration und Fokus auf die eigenen Ziele lenken, denn wer nicht weiß wohin er segelt, für den ist jede Art von Wind die falsche;-)

Viele Grüße aus Manila, morgen geht es in den Wettkampfort Subic Bay.

Matthias

2 Kommentare zu “Manila

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s