Hard day at the office!

Ja, heute war es zwar nicht der längste Trainingstag, aber ein ziemlich harter. Mit 4h Bike inkl. 3x30min flach in Aeroposition bei 310 Watt ging es los und danach stand ein 20km Koppellauf im Ironmantempo auf unserem Programm. Nach 1:20h war der dann auch geschafft (ok, es wurde ein paar Sek schneller als IM-Tempo;-)). Insgesamt eine tolle Einheit, denn hier wird wirklich Wettkampftempo trainiert. Aus einem ermüdeten Zustand heraus solche Sessions zu absolvieren, erfordert einen gewissen Trainingsstand. Wenn dazu dann das Gefühl wie während des Training heute kommt, kann man selbstbewusst in die letzte Phase der Langdistanzvorbereitung gehen. Solche Keysessions bilden dabei die Eckpfeiler einer strukturierten Trainingswoche bei der man sich unterschiedliche trainingswissenschaftliche Prinzipien zu nutze macht, um so das Optimum herausholen zu können. Wenn jetzt noch die nächsten zwei Tage so gut laufen, kann Dänemark kommen.

Das Wetter passt jedenfalls optimal: #time4someaction…Rapha:

unnamed

Ich muss es eigentlich nur so machen wie mein Kollege Patrick Lange, der heute mal eben seinen ersten Ironman in Texas, völlig überraschend, bei grandioser Konkurrenz, gewonnen hat…..mit einem 2:40h Marathon am Ende!!  Das Spektakel haben wir nach unserem Training im Ironman Livestream verfolgt. Eine ganz herausragende Leistung vor der ich meinen imaginären Hut ziehe;-) !! Große Glückwünsche nach Texas…..auf Hawaii müssen sich einige Jungs warm anziehen!

So, ab ins Bett, morgen gibt’s 3 Einheiten und die Bikesession ist 180km lang;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s