Meeting with „The Doc“ !

Das Training nach Mallorca habe ich gut wieder aufnehmen können, auch wenn der „Einstieg“ nach zwei Regenerationstagen nie so ganz einfach ist. Der Körper stellt sich dann nämlich schon auf eine längere Phase der Regeneration ein, schließlich ist er vorher auch über zwei Wochen mehr als intensiv belastet worden (freundlich ausgedrückt….absolut „geschunden“ trifft es wohl noch eher;-). Dieser trainingswirksame Reiz – mit anschließender Regeneration über das Ausgangsniveau hinaus – ist aber sehr wichtig um letzte Leistungsreserven mobilisieren zu können. Jetzt heißt es für mich, in den letzten zwei Wochen vor dem großen Rennen nicht krank zu werden und das Training bis dahin sinnvoll zu gestalten.

In der sogenannten Taperingphase (die letzten 5-7 Tage vor dem Rennen) möchte ich einen „Regenerationsüberschuss“ erwirtschaften. Daher behalte ich die Intensität in den Einheiten bei, verkürze aber die Länge der Einheiten nach und nach um so einerseits ausgeruht, andererseits aber auch mit der nötigen Fitness, am Start zu stehen. Die Wettkampfleistung ist nämlich immer ein Kompromiss aus Fitness und Frische….nur wenn beides entsprechend passt, kann man seine persönliche Topleistung abrufen.

Da ich gerade anfange trainingswissenschaftliche Details zu erläutern, möchte ich euch meinen Besuch bei dem erfolgreichsten Triathlon-Coach der Welt – dem Australier Brett Sutton – nicht vorenthalten. Brett trainiert nicht nur die aktuelle Olympiasiegerin Nicola Spirig sowie Hawaii-Siegerin Daniela Ryf, sondert hat bereits unzählige Ironman-Siege, Olympia-Medaillen sowie WM-Titel als Trainer gesammelt. Alles ohne jemals selber einen einzigen Triathlon bestritten zu haben;-)

Unser Trivolution-Training Coach Florian und ich, haben ihn am Freitag zu einem Seminar besucht und viele interessante Aspekte gehört. Die Individualität jedes Sportlers und die mentale Bereitschaft sind aus seiner Sicht ganz entscheidend für den persönlichen sportlichen Erfolg. Zwei Aspekte, die ich absolut genau so sehe.

FullSizeRender 5

Für alle unter euch, die am 12. Juni gerne mitfiebern möchten, bitte direkt notieren: Challenge bietet einen Livestream vom Rennen in Dänemark an. Dieser wird ab 6:30 zum Start der Langdistanz online sein und sowohl Bilder von der Lang- als auch der Mitteldistanz mit Andreas Dreitz senden. Haltet euch den Samstag also frei….ok, hoffentlich bin ich bis zum frühen Nachmittag im Ziel, plant also eure Aktivitäten nach 15:00 ;-)) Den Link und viele Infos zum Rennen gibt es natürlich rechtzeitig auf meinem Blog und meinem Facebook Account.

Stay tuned 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s