Trainingslager St. Moritz

Seit Sonntag sind Peto und ich im schönen Schweizer Nobelort St. Moritz um an unseren Polo-Skills zu arbeiten. Zwischendurch gehen wir aber auch ein wenig Radeln, Schwimmen und Joggen. St. Moritz liegt auf 1800m und das macht es dann doch etwas „knifflig“ was das Training angeht. Wer an ein Höhentrainingslager mit dem Motto „ach was soll’s, mache ich genau wie dahoam“ rangeht, zerstört sich und seine Form im Handumdrehen. Unser erster 4-Tages Block besteht lediglich aus Grundlageneinheiten um uns an die neue Umgebung zu gewöhnen. Heute zB sind wir 4h geradelt bei einem NP von 230 Watt. Diese Einheit könnten wir zu Hause nach einer durchzechten Nacht und 30min Schlaf mit Leichtigkeit absolvieren;-) Hier war es echt hart! Genau so sieht es beim Laufen aus. Alles muss einfach ein wenig gedrosselt werden. Die niedrigere Sauerstoffsättigung im Blut ist daran Schuld. Nach 2-3 Wochen adaptiert der Organismus aber und ein höherer Hämatokrit-Wert ist die Folge. Zurück im Flachland profitiert man dann ein paar Tage von der Anpassung und sollte dementsprechend racen;-)  Genau das haben wir vor….und so lange genießen wir das Training im malerischen Engadin!

Die Dichte dieser preisgünstigen italienischen Familienfahrzeuge ist hier in St. Moritz auch auffällig hoch…

Der Pool ist auch weltklasse…was man bei 14€ Eintritt aber auch erwarten darf;-)

Happy training!

Matthias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s