Ironman Wales

Was für ein Rennen heute beim Ironman Wales. 13 Grad, 5h Regen und Sturmböen haben uns wirklich alles abverlangt. Nach passablem Schwimmen ging es auf die (bei Nässe) fast schon lebensgefährliche Radstrecke. Irgendwie habe ich es mit viel bremsen und etwas Glück auch heil durch geschafft. Auf Platz 15 wechselte ich zum Run. Leider haben Wind und Wetter auch bei mir ordentliche Spuren hinterlassen. Mir war klar, dass viele Pros auch Probleme bekommen würden oder ganz aussteigen und so konnte ich auf Platz 12 nach 10km vorlaufen. Dann war der Ofen aber leider auch bei mir aus. Die Entscheidung ob es ein Wandertag oder DNF werden würde, war schnell getroffen, da ich zu sehr gefroren habe um nicht zu finishen;-) Außerdem gab es Nachos an den Verpflegungsstellen und die schmecken mega wenn man den ganzen Tag nur süße Plörre trinkt! So wurden die letzten 25km eben gewalkt.

Leider konnte ich zum Saisonende keinen mehr raushauen, so dass mein Vize-DM Titel im Duathlon bisher meine beste Platzierung 2017 bleibt. Jetzt genieße ich eine kleine Saisonpause und da werde ich zu allererst mal einen tollen Urlaub mit Sue (ohne Rad) verbringen, mich zudem einigen Projekten bei unserem Coaching Portal trivolution-training.com widmen und den längst überfälligen Bootsführerschein machen;-)

Vielen Dank für’s mitfiebern, anfeuern und Daumen drücken! Der (sportliche) Herbst kann kommen;-)

Ahoi

Matthias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s