Long day at the office…

Da morgen der internationale Duathlon ansteht und unsere Jungs von TAC (Gregor und Peto) beide starten, musste ich heute alleine trainieren, denn sie haben sie hatten heute natürlich einen Ruhetag. Ich hätte meinen 4. Platz aus dem Vorjahr natürlich auch gerne verbessert, aber so coache ich von der Seitenlinie. Die Wade braucht noch ein wenig Laufpause.

Geschwommen bin ich natürlich noch mit unseren ganzen Kaderschwimmern….naja zumindest im selben Becken;-)

In den letzten Tagen gab es ständig Intervalle auf dem Bike (5x5min mit 450-470Watt am Mittwoch sowie etwas Sweet Spot mit 3x10min in 370 Watt am Donnerstag) so dass ich heute froh war, nur Grundlage fahren zu müssen.

Zum Glück hatte ich immer wechselnde Gesellschaft auf der 5h Tour und natürlich habe ich sowohl den Mirador del Rio als auch den Mirador del Haria inkl. dem berühmten Tabayesco-Anstieg erklommen;-)

Zum Glück war es an den Anstiegen bewölkt, denn sonst wird es schon ordentlich warm hier auf der Insel.

Morgen heißt es für mich dann eher coachen und etwas schwimmen als hart zu trainieren. Ab Sonntag starten wir dann in den letzten Block auf der Insel!

Sonnige Grüße,

Matthias

Camp goes on…

Bei natürlich prima Bedingungen haben wir wirklich gute Trainingstage hier auf der Insel. Viele, lange und auch harte Radkilomter und natürlich auch einige Schwimmkilometer kommen dabei zusammen. Unsere kleine Auswahl an TAC-Mitgliedern harmoniert natürlich prima und es macht viel Spaß;-)

Zudem übertreffen wir uns täglich mit der Wahl an ausgefeilten Socken….mein Modell für die lange Ausfahrt heute:

In den letzten drei Tagen waren es mit 10h Bike und vielen Schwimm- und Athletikeinheiten wirklich produktive Tage. Neue All-time Bestleistungen über 90s Belastungen auf dem Rad sind wohl den aktuell noch fehlenden Laufkilometern geschuldet;-)

Morgen gibt’s den ersten Entlastungstag mit einem netten 5k Swim und anschließender Yoga-Session!

Viele Grüße von der Insel!

Matthias

Neujahrsgrüße aus Lanzarote….

Das neue Jahr ist gerade mal 6 Tage alt und begrüßt mich netterweise direkt mit kanarischem Sonnenschein😃 Zusammen mit meinen Athleten Peto und Gregor Buchholz haben wir uns wieder bei den Schwimmspezialisten des Hessischen Schwimmverbandes um Oliver Grossmann reingeschmuggelt😎 Ziel wie in jedem Januar ist Guantanamo der Triathleten….der dänische Club LaSanta auf meiner zweit liebsten Kanaren-Insel Lanzarote. Hier gibt es alles was das Triathlon-Herz begehrt und wenn mal Ruhetag ist, chillen wir hier:

Leider habe ich mit ein paar muskulären Wadenproblemchen in den letzten Wochen zu kämpfen, so dass ich erst langsam wieder ins Laufen einsteigen kann und den Internationalen Duathlon am kommenden Samstag verpassen werde😫 Aber dafür coache ich meine beiden Jungs dort ganz nach vorne:-)

Bis dahin genießen wir das gute Training, das warme Wetter, das passable Essen und die nette Gemeinschaft mit der Trainingsgruppe.

Viele Grüße aus Lanzarote,

Matthias

First camp is done!

Wir haben tolle zwei Wochen auf unserer liebsten Trainings-Insel Mallorca verbracht. Das Wetter hat mitgespielt und so konnte alles wie geplant absolviert werden!

Cool war es auch mal mit Katusha und Tony Martin Intervalle am Anstieg nach Randa Cura zu absolvieren.

Beim Downhill geht da schon die Post ab, aber meine Downhill-Skills haben sich auf dem Cube Litening deutlich verbessert😉 Mit meinen Athleten Marc, Marc und Rapha macht’s auch trotz der Quälereien immer Spaß und zum Glück bestimme ich Art und Umfang davon😂😜

Freunde von früher habe ich auch treffen können…nur diesmal haben sie mich heil gelassen😝:

Insgesamt war es ein tolles Trainingslager und ich freue mich schon auf’s nächste Mal Mallorca ab Ende März💪🏻

Jetzt genießen Sue und ich erstmal ein paar ruhige Vorweihnachtstage mit unserer Verwandtschaft in meiner liebsten europäischen Großstadt, Wien😁

Natürlich möchte ich euch meinen ersten Beitrag für die Leser der NNP auch nicht vorenthalten, denn für die regionale Limburger Tageszeitung werde ich von nun an eine kleine Kolumne über mein Triathlon-Leben schreiben…😉

#Journalistinprogress….😜

Euch wünsche ich allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise eurer Liebsten und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr. 2018 wird spannend….😏

Euer Matthias

Updates aus dem Camp…

Unser 6 Personen Camp hier auf Mallorca läuft mittlerweile auf Hochtouren. Die ersten 2 Blöcke sind geschafft und mit 32 Trainingsstunden und ganz vielen harten Intervallen zu Wasser, Land und auf dem Bike ging es recht ordentlich zur Sache. Morgen gibt es den zweiten aktiven Entlastungstag und dann stehen noch 6 weitere Trainingstage auf der Insel an. Während Deutschland im Schnee versinkt, fahren wir hier bei 18 Grad kurz/kurz:

Mit Team Katusha um Tony Martin und Marcel Kittel sowie Ironman Weltmeister Patrick Lange sind auch genug schnelle Jungs auf der Insel unterwegs. So brauchen wir uns um Ansporn im Training keine Sorgen zu machen;-)

Natürlich werden unsere Bikes von Mo auch professionell gewartet:

 

und trotz aller Intervalle und langen Ausfahrten bleibt genügend Zeit für jede Menge Kaffee, etwas Eis und ein wenig Kuchen:

Habt alle einen guten Start in die neue Woche!

Vorweihnachtliche Grüße aus (leider) völlig Weihnachtstimmungs freier Zone,

Matthias

Mallorca Trainingscamp 1….here we go!

Was soll ich sagen, wir hatten durch Schnee und Eis am Frankfurter Flughafen gestern knapp 60min Verspätung und heute ging es dann „kurz/kurz“ aufs Rennrad;-)

Auch wenn nur Peto und ich zu sehen sind, sind wir mittlerweile zu 6. auf der Insel und pushen uns gegenseitig im Training. Morgen geht es mit 5 Einheiten weiter;-)

Das erste Trainingslager der neuen Saison ist also bereits im vollen Gange….nur immer wieder seltsam Weihnachtslieder im Supermarkt auf Mallorca zu hören;-)

Grüße von der Insel,

Matthias

Ein sehr schöner Artikel aus der Tageszeitung…

Vielen Dank an die NNP Limburg für den netten Artikel heute (klickt einfach auf das Bild für den Link zum ganzen Text):

NEW BIKE DAY…by Bike Villa

+++ NEW BIKE DAY +++

Jihaaa, ich freue mich riesig, euch heute meinen neuen Bike-Ausrüster für die kommende Saison vorstellen zu können! „New Bike Days“ sind für Triathleten immer ein bisschen wie Weihnachten…;-)

Ab jetzt werde ich auf CUBE Bikes von der BikeVilla unterwegs sein!! Vielen Dank an Sascha, Ralf und Daniel für eure Unterstützung! Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit! Aktuell werde ich das Litening C:68 SL im Training fahren. Ab Dezember kommt dann das neue Aerium C:68 TT-Bike dazu
Es wird also sehr schnell….😬

 

: cube.eu

„Mentale Stärken“ Kongress

Stillstand ist Rückschritt und und wer will den schon?? Sicher kein Sportler;-) Daher haben Susanne und ich die letzten fünf Tage auf dem genialen „Mentale Stärken“ Kongress in Heidelberg verbracht.  Neben einem tollen Vorkongress von Dr. Ortwin Meiss, der u.a. die Klitschko’s seit mehr als 12 Jahren betreut, gab es weitere vier Tage zahlreiche Highlights bei dem diesjährigen Kongress in Heidelberg. Neben Spezialisten auf den Gebieten der Hypnotherapie sowie des hypnosysthemischen Ansatzes waren vor allem die Vorträge und Workshops von Bertrand Piccard und Prof. Hermann, dem Psychologen der Fußball-Nationalmannschaft, besonders interessant. Susanne und ich haben beide viel mitgenommen und das Wissen werden wir in den kommenden Wochen natürlich noch weiter vertiefen und dann an unsere Sportlerinnen & Sportler weitergeben;-) 

Einen großen Vorteil haben Kongresse in Heidelberg auch: Man startet den Tag mit einem Run am Neckar, in der Mittagspause geht man in das 4min entfernte Hallenbad zu Fuß und bevor es in eines der leckeren Restaurants in der Altstadt geht, schwingt man sich nochmal schnell auf sein mitgebrachtes Rad und den Tacx Neo Trainer im Hotelzimmer;-) Anstrengend aber gut solche Tage….;-)

 

 

Prominenter Neuzugang im Coaching

Mit Gregor Buchholz wechselt ein ganz schneller Mann zum Langdistanz-Triathlon. Gregor ist einer der vier deutschen Triathleten, neben Frodeno, Justus und Petzold, die schon ein WTS-Podium erreichen konnten. Im September letzten Jahres hat Gregor seine Laufbahn auf der Kurz-Distanz beendet und sich zu 100% seinem Studium gewidmet. Durch regelmäßiges Lauftraining mit mir (bei dem ich immer versucht habe nicht zu sehr abgehängt zu werden;-)) hat Gregor natürlich viele Einblicke in den Langdistanz Sport bekommen und hat ein bisschen Feuer gefangen;-) Um so mehr freue ich mich, dass er sich entschlossen hat, von nun an neben dem Studium ein bisschen für Mittel- und Langstreckenrennen im kommenden Jahr zu trainieren. Er verstärkt damit unsere Pro Squad bei www.trivolution-training.com ungemein;-)

Ich freue mich auf das gemeinsame Training und auch darauf, den 30min (10k) Läufer und schnellen Schwimmer nun auch zu einem ganz starken Biker zu machen….😎