Updates aus dem Camp…

Unser 6 Personen Camp hier auf Mallorca läuft mittlerweile auf Hochtouren. Die ersten 2 Blöcke sind geschafft und mit 32 Trainingsstunden und ganz vielen harten Intervallen zu Wasser, Land und auf dem Bike ging es recht ordentlich zur Sache. Morgen gibt es den zweiten aktiven Entlastungstag und dann stehen noch 6 weitere Trainingstage auf der Insel an. Während Deutschland im Schnee versinkt, fahren wir hier bei 18 Grad kurz/kurz:

Mit Team Katusha um Tony Martin und Marcel Kittel sowie Ironman Weltmeister Patrick Lange sind auch genug schnelle Jungs auf der Insel unterwegs. So brauchen wir uns um Ansporn im Training keine Sorgen zu machen;-)

Natürlich werden unsere Bikes von Mo auch professionell gewartet:

 

und trotz aller Intervalle und langen Ausfahrten bleibt genügend Zeit für jede Menge Kaffee, etwas Eis und ein wenig Kuchen:

Habt alle einen guten Start in die neue Woche!

Vorweihnachtliche Grüße aus (leider) völlig Weihnachtstimmungs freier Zone,

Matthias

Mallorca Trainingscamp 1….here we go!

Was soll ich sagen, wir hatten durch Schnee und Eis am Frankfurter Flughafen gestern knapp 60min Verspätung und heute ging es dann „kurz/kurz“ aufs Rennrad;-)

Auch wenn nur Peto und ich zu sehen sind, sind wir mittlerweile zu 6. auf der Insel und pushen uns gegenseitig im Training. Morgen geht es mit 5 Einheiten weiter;-)

Das erste Trainingslager der neuen Saison ist also bereits im vollen Gange….nur immer wieder seltsam Weihnachtslieder im Supermarkt auf Mallorca zu hören;-)

Grüße von der Insel,

Matthias

Ein sehr schöner Artikel aus der Tageszeitung…

Vielen Dank an die NNP Limburg für den netten Artikel heute (klickt einfach auf das Bild für den Link zum ganzen Text):

NEW BIKE DAY…by Bike Villa

+++ NEW BIKE DAY +++

Jihaaa, ich freue mich riesig, euch heute meinen neuen Bike-Ausrüster für die kommende Saison vorstellen zu können! „New Bike Days“ sind für Triathleten immer ein bisschen wie Weihnachten…;-)

Ab jetzt werde ich auf CUBE Bikes von der BikeVilla unterwegs sein!! Vielen Dank an Sascha, Ralf und Daniel für eure Unterstützung! Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit! Aktuell werde ich das Litening C:68 SL im Training fahren. Ab Dezember kommt dann das neue Aerium C:68 TT-Bike dazu
Es wird also sehr schnell….😬

 

: cube.eu

„Mentale Stärken“ Kongress

Stillstand ist Rückschritt und und wer will den schon?? Sicher kein Sportler;-) Daher haben Susanne und ich die letzten fünf Tage auf dem genialen „Mentale Stärken“ Kongress in Heidelberg verbracht.  Neben einem tollen Vorkongress von Dr. Ortwin Meiss, der u.a. die Klitschko’s seit mehr als 12 Jahren betreut, gab es weitere vier Tage zahlreiche Highlights bei dem diesjährigen Kongress in Heidelberg. Neben Spezialisten auf den Gebieten der Hypnotherapie sowie des hypnosysthemischen Ansatzes waren vor allem die Vorträge und Workshops von Bertrand Piccard und Prof. Hermann, dem Psychologen der Fußball-Nationalmannschaft, besonders interessant. Susanne und ich haben beide viel mitgenommen und das Wissen werden wir in den kommenden Wochen natürlich noch weiter vertiefen und dann an unsere Sportlerinnen & Sportler weitergeben;-) 

Einen großen Vorteil haben Kongresse in Heidelberg auch: Man startet den Tag mit einem Run am Neckar, in der Mittagspause geht man in das 4min entfernte Hallenbad zu Fuß und bevor es in eines der leckeren Restaurants in der Altstadt geht, schwingt man sich nochmal schnell auf sein mitgebrachtes Rad und den Tacx Neo Trainer im Hotelzimmer;-) Anstrengend aber gut solche Tage….;-)

 

 

Prominenter Neuzugang im Coaching

Mit Gregor Buchholz wechselt ein ganz schneller Mann zum Langdistanz-Triathlon. Gregor ist einer der vier deutschen Triathleten, neben Frodeno, Justus und Petzold, die schon ein WTS-Podium erreichen konnten. Im September letzten Jahres hat Gregor seine Laufbahn auf der Kurz-Distanz beendet und sich zu 100% seinem Studium gewidmet. Durch regelmäßiges Lauftraining mit mir (bei dem ich immer versucht habe nicht zu sehr abgehängt zu werden;-)) hat Gregor natürlich viele Einblicke in den Langdistanz Sport bekommen und hat ein bisschen Feuer gefangen;-) Um so mehr freue ich mich, dass er sich entschlossen hat, von nun an neben dem Studium ein bisschen für Mittel- und Langstreckenrennen im kommenden Jahr zu trainieren. Er verstärkt damit unsere Pro Squad bei www.trivolution-training.com ungemein;-)

Ich freue mich auf das gemeinsame Training und auch darauf, den 30min (10k) Läufer und schnellen Schwimmer nun auch zu einem ganz starken Biker zu machen….😎

Trainingspläne für euch!

Juhuu, endlich habe ich alles fertig bekommen! Ihr habt große Ziele in der neuen Saison? Vielleicht wollt ihr nach Hawaii oder eine neue PB auf der Langdistanz erzielen? Vielleicht soll es auch eure erste Langdistanz überhaupt werden….

Wenn ihr euer Training auf ein neues Level bringen wollt, aber noch nicht ganz bereit seid einen persönlichen Coach zu engagieren, dann sind meine Trainingspläne für euer Ziel-Race genau die richtige Wahl! Alle Pläne werden über die Trainingpeaks-Software als App und Desktop-Software für euch zur Verfügung gestellt. Egal ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Top-Age-Grouper, wir haben die richtigen Pläne für euch!

Unsere AG’ler haben auf deren Basis Zeiten von unter 8:50h auf der Langdistanz erzielt. Unsere Profi-Athleten haben sogar unter 8:20h gefinisht und deutsche Meistertitel auf der Langdistanz in 2017 erzielt.

Auf unserer Homepage http://trivolution-training.com/trainingsplan/ findet ihr jetzt die nagelneuen Trainingspläne für folgende Langdistanzen 2018:

  • Challenge Roth am 01. Juli
  • Ironman Klagenfurt am 01. Juli
  • Ironman Frankfurt am 08. Juli
  • Ironman Hamburg am 29. Juli

Teil 1 der Pläne für die Rennen in Roth, Klagenfurt und Frankfurt beginnen am 13. November! Der Plan für das Rennen in Hamburg startet am 4. Dezember.

Alle Pläne wurden von mir in mühevoller Handarbeit erstellt und ihr müsst nur noch euer Level wählen (Top-AG’ler, Fortgeschrittener oder Einsteiger). 70.3 Pläne sowie OD-Pläne und Running-Pläne folgen in den nächsten Wochen.

Ihr könnt alle Pläne völlig ohne Risiko testen, denn ich gebe sehr gerne eine kostenlose 30-Tage-Geld-zurück-Garantie;-)

Wenn ihr Fragen zu den Plänen habt, mailt mir einfach unter: coaching@trivolution-training.com

Viel Spaß und macht 2018 zu eurem besten Jahr;-)

Euer Matthias

Aller Anfang ist hart;-)

Mittlerweile liegen die ersten beiden Trainingswochen hinter mir und natürlich fällt einem das Training zu Beginn etwas schwerer als es sonst der Fall ist. Drei Wochen Pause gehen eben nicht spurlos an einem vorbei! Trotzdem ist es wichtig, auch mal „von der Form runter zu kommen“ (wie wir Coaches das nennen;-), denn nur so kann man neu aufbauen und eine Leistungsstufe über der bisherigen erreichen.

Neben dem Training war ich auch sonst nicht ganz untätig, denn schon sehr bald kann ich euch hier Trainingspläne zum Download via Trainingpeaks® zur Verfügung stellen. Erstmal sind alle Pläne auf die großen europäischen Langdistanzen 2018 ausgelegt aber 70.3 Pläne, Olympische Distanz-Pläne und auch Lauf-Pläne werden folgen. Ich hoffe so, dass Triathletinnen und Triathleten, die sich noch keinen eigenen Coach nehmen möchten oder können, auch ein neues Leistungslevel erreichen.

Wer 2018 Großes vorhat und noch nicht weiß wie er am besten dahin kommen soll, der schaut einfach auf unserem Coaching Netzwerk: www.trivolution-training.com  nach;-)

Auch sonst hat sich einiges bei mir getan, aber dazu in den kommenden Tagen mehr!

Heute sind nochmal vier Athletinnen und Athleten von mir bei der Challenge Sardinien gestartet und damit haben wir es jetzt auch offiziell durch die europäische Wettkampfsaison 2017 geschafft!

Vielen Dank an alle meine Sportlerinnen & Sportler für euren grandiosen Einsatz in diesem Jahr! Wer in einem Rennen alles gibt, hat sich später nichts vorzuwerfen und das habt ihr mir in dieser Saison wieder  eindrucksvoll bewiesen;-)

Ein stolzer Coach K 😉

Nach der Saisonpause ist vor der Saisonvorbereitung!

Lange war es still um mich und nun wird es Zeit endlich mal wieder ein kleines Update von mir zu posten;-)

Nach einer langen Saison und dem verkorksten Abschluss beim Ironman Wales hatte ich die anstehenden Saisonpause dringend nötig. Sowohl mental als auch körperlich war ich ziemlich müde und sehnte mich nach ein paar Wochen ohne strukturiertes Training. Diese Zeit hilft einerseits um kleine körperliche Wehwehchen ausheilen zu lassen und andererseits neue Kraft und Motivation für die bevorstehende Saisonvorbereitung zu tanken.

In der ersten Woche habe ich längst überfällige Aktivitäten in Sachen trivolution-training erledigen können und war zudem öfters mit meinem Mountainbike im Wald. Woche 2 und 3 waren dann für Urlaub reserviert.

Nach zwei tollen Urlaubswochen auf Bali, wo wir neben Tauchen und Surfen vor allem Entspannung genossen haben, fühlte ich mich wieder mental bereit die neue Saisonvorbereitung mit hoher Motivation zu starten. Mittlerweile habe ich die erste Woche auch schon fast wieder geschafft;-)

Letzten Sonntag war ich zudem als Referent bei der Athleticon-Convention in Freiburg eingeladen. Solche Events machen mir immer besonders Freude denn man lernt wieder neue und interessante Menschen kennen. In der kommenden Saison werde ich meine Tätigkeiten bei solchen Events auch weiter intensivieren.

In den nächsten Tagen und Wochen werde ich hier einige Neuerungen präsentieren denn ich war natürlich insgesamt in den drei Wochen Offseason nicht ganz untätig. Seid also gespannt;-)

Die Saison 2018 kann kommen….ich werde gut vorbereitet sein;-)

Unterwasser-Grüße von eurem Matthias

Ironman Wales

Was für ein Rennen heute beim Ironman Wales. 13 Grad, 5h Regen und Sturmböen haben uns wirklich alles abverlangt. Nach passablem Schwimmen ging es auf die (bei Nässe) fast schon lebensgefährliche Radstrecke. Irgendwie habe ich es mit viel bremsen und etwas Glück auch heil durch geschafft. Auf Platz 15 wechselte ich zum Run. Leider haben Wind und Wetter auch bei mir ordentliche Spuren hinterlassen. Mir war klar, dass viele Pros auch Probleme bekommen würden oder ganz aussteigen und so konnte ich auf Platz 12 nach 10km vorlaufen. Dann war der Ofen aber leider auch bei mir aus. Die Entscheidung ob es ein Wandertag oder DNF werden würde, war schnell getroffen, da ich zu sehr gefroren habe um nicht zu finishen;-) Außerdem gab es Nachos an den Verpflegungsstellen und die schmecken mega wenn man den ganzen Tag nur süße Plörre trinkt! So wurden die letzten 25km eben gewalkt.

Leider konnte ich zum Saisonende keinen mehr raushauen, so dass mein Vize-DM Titel im Duathlon bisher meine beste Platzierung 2017 bleibt. Jetzt genieße ich eine kleine Saisonpause und da werde ich zu allererst mal einen tollen Urlaub mit Sue (ohne Rad) verbringen, mich zudem einigen Projekten bei unserem Coaching Portal trivolution-training.com widmen und den längst überfälligen Bootsführerschein machen;-)

Vielen Dank für’s mitfiebern, anfeuern und Daumen drücken! Der (sportliche) Herbst kann kommen;-)

Ahoi

Matthias